Ich komme aus dem Bereich und ich interessiere mich für

Spannender Perspektivenwechsel: Willkommen im Hacking Bootcamp

Das Hacking Bootcamp ist ein dreitägiger Workshop, der realitätsnah die Gefahren von Angriffen auf Firmennetzwerke oder Netzwerkinfrastrukturen simuliert. Die Teilnehmer erfahren dabei anhand realer Szenarien, wie Hacker vorgehen und welche Werkzeuge sie dabei anwenden. Aus der Perspektive des Gegners können sie deutlich besser verstehen, wo sich in ihrer Infrastruktur möglicherweise anfällige Punkte verbergen und welche entsprechenden Absicherungen notwendig sind.

Inhalte des Hacking Bootcamp von genua

In einem Workshop schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle eines Angreifers bzw. Penetrationtesters und versuchen, mit zuvor vorgestellten Werkzeugen und Methoden an die kritischen Unternehmensdaten einer fiktiven Firma zu gelangen.

Das Ziel ist ein mit ca. 30 Systemen realitätsnah abgebildetes virtuelles Firmennetz, aufgebaut mit unterschiedlichen Sicherheitszonen, Servern und Client-Rechnern. In einem flexiblen Ablauf können die Teilnehmer den Web-Server, das WLAN, interne Webcams oder sogar das Firmenhandy des Geschäftsführers angreifen. Die Bestandteile des Workshops sind so vielseitig wie das Vorgehen echter Angreifer! 

Weitere Elemente sind Information Gathering und Scanning zur Identifikation von Servern und Diensten sowie das Web-Hacking. Hier wird gezeigt, wie durch geschickte Anfragen vertrauliche Informationen ausgelesen werden können und wie der Einsatz von Metasploit funktioniert. Dabei handelt es sich um ein in der Praxis etabliertes Framework, das Sicherheitslücken aufzeigt und bei Penetrationstests eingesetzt wird. Das Thema „Passwort(un)sicherheit“ betrachten die Teilnehmer in diesem Zusammenhang genauso wie Phising-Tricks, Trojaner und Angriffe auf vermeintlich sichere SSH- und TLS-Verbindungen.

Ihr Trainer-Team

Qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter von genua fungieren als Trainer im Hacking Bootcamp. Sie stehen während des gesamten Workshops als Ansprechpartner zur Verfügung.

  • Andreas Hempel, Hacker
  • Carsten Arzig, Hacker
  • Raimund Specht, Hacker, OSCP, OSWP 

Auf einen Blick: Gestaltung des Hacking Bootcamp

Dauer & Workshopzeiten
drei Tage, in der Regel von Dienstag bis Donnerstag,
täglich von 9 Uhr bis ca. 17:30 Uhr, am letzten Tag bis maximal 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl
maximal zwölf Personen

Preis und Inklusivleistungen
2.995 EUR (netto) pro Person, inkl. umfangreichem Begleitmaterial zu Grundlagen, Schutzmaßnahmen, Musterlösungen und weiterführenden Informationen, inkl. kleinen Snacks, kalten und warmen Getränken sowie drei Mittagessen à la carte

Termine
Aktuell sind keine freien Termine verfügbar.
Gern führen wir auch individuelle (Vor-Ort-)Workshops durch, sprechen Sie uns einfach an.

Trainingsgsort
genua Trainingszentrum, Überrheinerstraße 5, 85551 Kirchheim bei München (Anfahrtsbeschreibung)

Angenehm anspruchsvoll!

Super Lehrgang, kann man nur weiterempfehlen.

Sehr sympathische und kompetente Dozenten.

Große Landschaft, viel zum Austoben.

Ihr Ansprechpartner

Unser Schulungsteam
steht Ihnen für Anfragen
gerne zur Verfügung.

T + 49 89 991950-303

M training(at)genua.de

TRAININGSKATALOG