„Was macht eine Firewall intelligent?“

Alexander von Gernler ist als Leiter der Abteilung Research and Innovation bei genua ständig auf der Suche nach den nächsten großen Technologien, die das Geschäft von genua maßgeblich beeinflussen werden.

„Was macht eine Firewall intelligent?“

Neue Technologien durchlaufen für gewöhnlich fünf Phasen. Auf den technologischen Auslöser folgen überzogene Erwartungen. Über das Tal der Enttäuschungen führt der Pfad der Erleuchtung schließlich auf das Plateau der Produktivität. Manche Technologien durchlaufen diesen Zyklus mehrmals. Andere schaffen es nie über den technologischen Auslöser hinaus. Die Kunst besteht darin vorherzusagen, welche Technologie das Plateau der Produktivität erreichen kann und welche nicht.

Um Forschungsziele auf ihr Potenzial zu überprüfen, gab es früher bei genua die Buzzword-Methode: Tauchte ein neuer Begriff im Flurfunk und bei Projektentwicklungen oft genug auf, lohnte sich möglicherweise eine eingehende Untersuchung, ob beispielsweise damals Web 2.0 oder Virtualisierung wichtig für IT-Sicherheit werden könnten. Heute ist die Methode ausgefeilter und untersucht Forschungsprojekte anhand eines Kriterienkatalogs darauf, ob sie gut an bestehende Produkte anknüpfen, genügend Lernpotenzial bieten, Interessen von Auftraggebern bedienen oder zu den Firmenzielen von genua passen.

„Artificial Intelligence hat heute bereits ihren dritten Zyklus durchlaufen, und es wird nicht der letzte gewesen sein“, sagt Alexander von Gernler. „Ja, AI durchdringt und verändert heute alle Lebensbereiche. Die Vorstellungen, was AI genau ist, sind allerdings sehr diffus. Vieles von dem, was im Markt heute AI genannt wird, sind eher statistische Algorithmen als tatsächlich selbstlernende neuronale Netzwerke. Dennoch ist natürlich AI auch für uns ein Thema – neben Quantencomputer-resistenter Kryptografie oder sicheren Cloud-Technologien, um nur einige weitere zu nennen.“ 

„Anstatt aber technische Möglichkeiten in den Mittelpunkt zu stellen, haben wir uns gefragt: Was macht eine Firewall für Nutzer intelligent? Die Anforderungen an Administratoren – bis hin zur Überforderung – werden stets größer und wachsen mit der Komplexität der Angriffe, der Anzahl von Geräten in einem Netzwerk und der Entwicklung von IT selbst.“ 

„Intelligent wäre dementsprechend eine Firewall, die Komplexität radikal reduziert und ständig hinzulernt, um in unterschiedlichen Situationen stets den besten Vorschlag zu machen. Wenn eine Firewall das kann, hat sie das Plateau der Produktivität erreicht.“

weitere Beiträge

„OpenBSD ist eine Software – aber mehr noch ist es eine Kultur.“

"Wir haben OpenBSD gegründet mit dem Ziel, das einfachste Betriebssystem mit dem korrektesten Code zu entwickeln. Ohne die Idee von "Open Source" wäre das nicht möglich gewesen."

mehr erfahren

„Vom Abenteuerspielplatz zur alles durchdringenden digitalen Infrastruktur.“

Steffen Ullrich ist genua-Fellow und beschäftigt sich als IT-Sicherheitsforscher mit Problemen, von denen wir heute noch gar nicht wissen, dass wir sie eines Tages haben werden.

mehr erfahren

„Lass uns über Salat reden.“

"Wollen ist wichtiger als müssen" – das Team "New Eden" hat sich zum Ziel gesetzt, genua klimaneutral zu machen. Dabei sollen alle mitgenommen werden.

mehr erfahren

Mehr Geschichten zu 30 Jahre genua: