„Vertrauen ist die wichtigste Währung in der digitalen Welt.“

Matthias Ochs und Marc Tesch sind die Geschäftsführer der genua GmbH und führen das Unternehmen als Teil der Bundesdruckerei-Gruppe in die Zukunft.

„Vertrauen ist die wichtigste Währung in der digitalen Welt.“

Als genua 1992 gegründet wurde, steckte das World Wide Web noch in den Kinderschuhen. 1993 kam der erste grafikfähige Webbrowser auf den Markt und die Entwicklung der Digitalisierung nahm ihren rasanten Verlauf. Heute gibt es kaum einen Lebensbereich mehr, der nicht von der Digitalisierung erfasst wäre. 

Wir haben uns mit dem Netz mitentwickelt. Wir haben das Internet sicher gemacht, als es noch gar nicht richtig existierte. In den folgenden Jahren umschifften wir Klippen wie die Dotcom-Krise, setzten technologische Standards und sind heute als Teil der Bundesdruckerei-Gruppe einer der wichtigsten Anbieter für IT-Sicherheit in Deutschland.

Jetzt wird genua 30 Jahre alt. In einer Branche, die sich ständig neu erfindet, ist das eine kleine Ewigkeit und Anlass für einen Rückblick. Denn alles, was uns heute ausmacht, ist das Ergebnis vieler Geschichten und Menschen, die zu unterschiedlichen Zeiten bei genua gearbeitet haben – und heute noch arbeiten. Jede Entscheidung, jedes Projekt, jedes Produkt, jede Aktivität, jede Partnerschaft und jede Zeile Code haben einen Beitrag geleistet und sind Teil unseres gemeinsamen Erfolgs. 

30 Jahre sind aber auch Grund für einen Blick nach vorn. Sicherheit erzeugt Vertrauen – und das ist heute möglicherweise die wichtigste Währung für die Zukunft unserer Gesellschaft. Digitalisierung wird bei der Bewältigung der großen Herausforderungen unserer Zeit eine Schlüsselrolle spielen: vom Klimawandel über den Schutz der Demokratie bis hin zu einem effizienten Gesundheitswesen und dem Erhalt der kritischen Infrastrukturen, die unsere gemeinsamen Lebensgrundlagen sichern. 

Sicherheit und Vertrauen in digitale Infrastrukturen sind entscheidende Voraussetzungen dafür, dass all dies gelingen kann.

Matthias Ochs & Marc Tesch

weitere Beiträge

„Wir bringen den Wau-Effekt“

Bei genua gibt es 26 Bürohunde, die von manchen auch als Betriebspsychologen bezeichnet werden.
mehr erfahren

Meilensteine – das Beste aus 30 Jahren genua

Wir haben das Internet sicher gemacht, als es noch gar nicht richtig existierte. Wir zeigen hier die Meilensteine aus den letzten 30 Jahren: Von den ersten Schritten bis zum Zusammenschluss mit der Bundesdruckerei.

mehr erfahren

„Wer auf die Zukunft  wartet, kommt am Ende zu spät.“

Kryptografie ist ein Wettlauf gegen Technologien, die stets intelligenter und schneller werden. Deshalb müssen wir heute bereits Probleme lösen, die in Zukunft kommen könnten. 

mehr erfahren

Mehr Geschichten zu 30 Jahre genua: