Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

tel +49 89 991950-0
fax +49 89 991950-999
info@genua.de

» Kontaktformular

Freies Betriebssystem wird auf genugate-Firewalls eingeführt

Kirchheim bei München, 30. Juni 2004. Die Firewall-Produktfamilie genugate wird auf ein neues Betriebssystem umgestellt: Ab dem kommenden Release 6.0 laufen die bewährten Firewalls auf OpenBSD. Der Hersteller und IT-Sicherheitspezialist genua, Gesellschaft für Netzwerk- und UNIX-Administration, hat sich für diese freie Software entschieden, die aufgrund des offenen Quelltextes und der integrierten Sicherheits-Features für den Betrieb von Firewalls besonders geeignet ist. Gleichzeitig unterstützt genua als offizieller Sponsor die OpenBSD-Gruppe unter anderem bei der Entwick­lung der SMP-Technologie, die für den Betrieb leistungsstarker Firewall-Systeme erforderlich ist. OpenBSD ersetzt bei den genugates das bisher verwendete Betriebs­system BSD/OS , das vom Software-Anbieter Wind River eingestellt wurde.

Entscheidende Kriterien bei der Auswahl des neuen Betriebssystems für die genugate-Firewalls waren die garantierten Qualitätsstandards sowie Sicherheits­aspekte. Hier konnte OpenBSD überzeugen: Neue Releases werden vor der Freigabe ausführlich gestet, um einen reibungslosen Betrieb auf allen Architekturen zu gewähr­leisten. Darüber hinaus ist das System gezielt auf hohe Sicherheitsanforderungen aus­gelegt und bietet zahlreiche ausgefeilte Features - von effektiven Maßnahmen gegen Buffer Overflows wie ProPolice Stackprotection, Non-executable Stack und Guard Pages bis hin zu integrierten krypto­grafischen Funktionen für Verschlüsselung oder auch Randomisierung.

genua sponsert die Entwicklung der SMP-Funktionalität von OpenBSD

Ein weiteres Argument zugunsten OpenBSD: genua pflegt seit Jahren gute Kontakte zu der Entwicklergruppe um Theo de Raadt und fördert jetzt als Sponsor gezielt die Entwick­lung der SMP-Funktionalität von OpenBSD. Theo de Raadt zu der Entschei­dung von genua: „Wir freuen uns, dass ein weiterer Sicherheits-Spezialist unsere Software für seine Produkte ausgewählt hat und unsere Arbeit, die auf die weitere Verbesserung der Sicherheit zielt, unterstützt.“

genua hat sich darüber hinaus bewusst für eine Open Source Software entschieden, da das Betriebssystem für den Einsatz auf den genugates massiv verändert wird. Alle für den Firewall-Betrieb nicht erforderlichen Bestandteile werden entfernt und einige Stellen zusätzlich gegen Angriffe gehärtet. Dieser Eingriff ist bei Software mit offenem Quellcode problemlos möglich.

genugate - auf diese Familie ist Verlass

genugate ist eine Produktreihe hochwertiger Firewalls sowie intelligenter Lösungen für den gesicherten Internet-Zugang und Datenaustausch über Virtuelle Private Netzwerke (VPN). Wichtige Merkmale der Firewall genugate sind die Kombination von Paketfilter und Applicationlevel Gateway in einem System sowie die Möglichkeit, mehrere Firewalls zu einem hochverfügbaren Cluster zu verbinden. Dadurch wird ein hohes Sicherheits­niveau bei beliebig skalierbaren Bandbreiten erreicht. Vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wurde die Lösung von genua nach dem internationalen Standard ITSEC in der Stufe E3 hoch zertifiziert - damit ist die genugate die einzige Firewall weltweit mit einem BSI-Zertifikat.

Über genua

genua, Gesellschaft für Netzwerk- und Unix-Administration, ist ein Spezialist für IT-Sicherheit und den sicheren Betrieb von Netzwerken und Servern. Das Leistungs­spektrum umfasst hochwertige Sicherheitslösungen mit Firewalls, Intrusion Detection Systemen, VPN-Appliance sowie ein umfangreiches Dienstleistungs- und Beratungs­angebot. Mit dem System genugate bietet das Unternehmen die einzige Firewall, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach dem internatio­nalen Standard ITSEC zertifiziert ist (Stufe E3/hoch) und in hochverfügbaren Clustern für beliebige Bandbreiten eingesetzt werden kann. Kunden in über 30 Ländern setzen auf die Erfahrung und Lösungen des 1992 gegründeten Unternehmens, das am Firmensitz in Kirchheim bei München 70 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Informationen:

genua mbh
Dietmar Bruhns
Domagkstr. 7
85551 Kirchheim bei München
tel +49 89 991950-169
fax +49 89 991950-999
dietmar_bruhns@remove-this.genua.de
www.genua.de
https://blog.genua.de

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz