Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

tel +49 89 991950-0
fax +49 89 991950-999
info@genua.de

» Kontaktformular

genugate 6.0: Die einzige Highly Resistant Firewall der Welt

Zweistufige Firewall erhält BSI-Zertifikat nach Common Criteria EAL 4+

Kirchheim bei München, 18. September 2006. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die Firewall genugate 6.0 nach Common Criteria in der Stufe EAL 4+ zertifiziert. Darüber hinaus ist die Firewall als „Highly Resistant“ eingestuft, da sie beim zentralen Merkmal des Selbstschutzes die Anforderungen der Sicherheitsstufe EAL 6 erfüllt. Damit setzt der Hersteller genua neue Maßstäbe in der IT-Sicherheit: Die genugate ist die einzige Firewall weltweit, die in einem Zertifizierungsverfahren dieses hochwertige Sicherheits­merkmal erreicht hat. Durch diese unabhängige Qualitätsprüfung haben Anwender die Gewähr, mit der genugate eine äußerst zuverlässige Sicherheits­lösung einzusetzen. genua präsentiert die zertifizierte Firewall auf der Messe SYSTEMS in München am Stand 316 in Halle A4.

Bei der genugate sind zwei separate Firewall-Systeme zu einer kompakten Lösung kombiniert: Ein Application Level Gateway analysiert und filtert den Inhalt der empfangenen Daten, während ein Paketfilter formale Kriterien wie Absender-, Empfänger-Adresse sowie Protokolltyp prüft. Die Firewalls ergänzen sich und sind in Reihe geschaltet - alle Daten müssen beide Kontrollen passieren. Dass dieses zweistufige Verfahren zum Schutz von Netzwerken sehr wirksam ist, belegt das vom BSI ausgestellte Sicherheitszertifikat. Denn für das Qualitätssiegel nach dem internationalen Standard Common Criteria (CC) in der Stufe EAL 4+ musste genua gegenüber dem BSI bis ins kleinste Detail schlüssig dokumentieren, wie die behaupteten Sicherheitsziele trotz aller Bedrohungen mit der Firewall zu­verlässig erreicht werden. In umfangreichen Tests wurde die Wirksamkeit in der Praxis nachgewiesen, und der Level EAL 4 fordert darüber hinaus die Vorlage des kompletten Quellcodes. So können die unabhängigen Experten anhand der Programmierzeilen die vom Hersteller behauptete Sicherheitsleistung nachprüfen.

Ohne Schwachstelle: Firewall genugate ist Highly Resistant

EAL 4 ist der höchste Sicherheitslevel, der mit vertretbarem Aufwand vollständig auf ein komplexes Firewall-System anwendbar ist. Beim Selbstschutz erfüllt die genugate 6.0 noch höhere Anforderungen: Alle potenziellen Angriffpunkte wie z.B. Schnittstellen sind bei der Firewall konsequent mit zwei unterschiedlichen Sicherheitsmechanismen doppelt geschützt. Dadurch bietet das System gegen direkte und intelligent ausgeführte Attacken höchsten Widerstand - die Sicherheits­leistung entspricht den Anforderungen von EAL 6. Aufgrund dieser Leistung bei der Schwachstellen-Analyse gilt die Firewall als „Highly Resistant“. Dies ist ein ent­scheidender Punkt: Eine Firewall muss selbst gegen alle Angriffe und Manipu­lationsversuche gewappnet sein, damit sie das anvertraute Netzwerk zuverlässig sichern kann. Die genugate ist die einzige Firewall weltweit, die beim Selbst­schutz diesen hohen Level bietet.

BSI-Zertifikat ist glaubwürdiges Qualitätssiegel

Auch die genugate-Releases 5.0 und 4.0 sind vom BSI zertifiziert. Dabei wurde der Standard ITSEC angewendet, da das Verfahren nach CC zu dieser Zeit in Deutschland noch nicht weit verbreitet war. Mit drei Zertifikaten ist die Qualität der Firewall genugate durchgängig dokumentiert. Kein anderer Firewall-Hersteller kann eine vergleichbare Zertifizierungs-Historie beim BSI aufweisen. „Die Zerti­fizierung einer komplexen IT-Sicherheitslösung erfordert erheblichen Aufwand, aber es lohnt sich. Mit den BSI-Zertifikaten haben wir die hohe Qualität unserer Firewall-Lösung glaubwürdig belegt und konnten zahlreiche sicherheitsbewusste Kunden gewinnen und langfristig binden“, erläutert Dr. Michaela Harlander, Geschäftsführerin von genua. Firewalls vom Typ genugate schützen u.a. die Netzwerke vom MAN-Konzern, Hubert Burda Media, Bundesministerium des Inneren sowie Deutschen Bundestag.

Über genua

genua, Gesellschaft für Netzwerk- und Unix-Administration, ist ein Spezialist für IT-Sicherheit und den zuverlässigen Betrieb von Netzwerken. Das Leistungs­spektrum umfasst IT-Lösungen mit Firewalls, Link Balancern für hochverfügbare Internet-Anbindungen, Fernwartungs- und VPN-Appliances sowie ein umfang­reiches Dienstleistungs- und Beratungsangebot. Mit dem System genugate bietet das Unternehmen die einzige Firewall, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach dem Standard CC in der Stufe EAL 4+ als Highly Resistant zertifiziert ist. Kunden in über 30 Ländern setzen auf die Erfahrung und Lösungen des 1992 gegründeten Unternehmens, das am Firmensitz in Kirchheim bei München 80 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Informationen:

genua mbh
Dietmar Bruhns
Domagkstr. 7
85551 Kirchheim bei München
tel +49 89 991950-169
fax +49 89 991950-999
dietmar_bruhns@remove-this.genua.de
www.genua.de
https://blog.genua.de

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz