Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

tel +49 89 991950-0
fax +49 89 991950-999
info@genua.de

» Produkt-Feedback
» Kontaktformular

genuscreen Version 5.4 Checksummen

Patchlevel: 000, Release Datum: 21.11.2016

Vorinstalliertes System auf CF-Card

-

ISO-Image

SHA256(S540_000.iso)= 6120f70412a6dbde379b9a1e6c36ed0454e1d78c93c8385af9cfa2c6c37c2607

Installationsimage auf CD

SHA256(bsd)= 3ff49004094110c4046c14c99875d74a9ec8fd2fa487ab76cedeed9c458b7e2b
SHA512(bsd)= ba1910e86cd4060eb66fd32900f1145ee89f04d4d9c1576fbdb8a9cc72c1916191cb54f5c8ae874d200af51d6dfc174d68682ce8ff5f6a1ebcd2522ac5f14126

Handbücher

SHA256(genuscreen-540-handbuch-de.pdf)= 73fd85ba8dbae321c3793d830fa6cf3c3ca3fb83fe65a8c88e80094c6c5328d3
SHA512(genuscreen-540-handbuch-de.pdf)= 63c0ad56fcd997aa79d027679f9998e51e8d96b446ba421c2035780f7ce87f5c4aacfabac1918e27d89fa7b7b81c8c3d4110ecbeda0005a993092dc145919a28

Verifikation der Checksummen

Auf Unixsystemen kann die Integrität der CD-ROM anhand der Checksumme folgendermaßen überprüft werden:

  • Checksummen auf dem genua-Webserver einsehen.
  • Installations-CD mounten (z. B. unter /cdrom).
  • Checksummen des Installationsimages auf der CD generieren:

    • Mit dem zur Prüfsumme passenden Befehl wird die lokale Checksumme generiert, unter OpenBSD wie folgt:

      • md5 /cdrom/bsd
      • openssl dgst -md5 /cdrom/bsd
      • sha1 /cdrom/bsd
      • openssl dgst -sha1 /cdrom/bsd
      • openssl dgst -sha256 /cdrom/bsd
      • openssl dgst -sha512 /cdrom/bsd
      • rmd160 /cdrom/bsd
      • openssl dgst -ripemd160 /cdrom/bsd

  • Checksummen überprüfen: Vergleichen Sie dann die erhaltene lokale Checksumme des Installationsimages mit der Checksumme auf dem genua-Server. Bei gleicher Checksumme ist die Integrität des Images auf der CD-ROM gewährleistet. Sollten Unterschiede auftreten, kann Ihnen der Support weiterhelfen.
  • Die Checksumme der CD selbst kann gegebenenfalls über das sogenannte RAW-Device erzeugt werden. Unter OpenBSD wäre dies meist /dev/rcd0c. Bei neueren Versionen geben wir nur noch die Checksumme des Installations-Images an, dieses kann wie jede Datei direkt geprüft werden.


Unter manchen Linuxsystemen (z. B. Debian) heißen die entsprechenden Befehle zur Prüfsummenerstellung unter Umständen etwas anders: md5sum, sha1sum, sha256sum, sha512sum, ripemd160.

Auf Windowssystemen können Sie für die Überprüfung der Prüfsumme zum Beispiel das frei erhältliche KRyLack File Checksum Tool verwenden. Das kostenlose, plattformunabhängige Tool Jacksum (JAva ChecKSUM) kann MD5-, SHA- und RIPEMD-160-Prüfsummen überprüfen.

Vorgehen bei vorinstallierter genuscreen

Hier müssen Sie die Compact-Flash-Card ausbauen und in ein System einbauen, das die OpenBSD-Partitionen auf der Flash-Card lesen kann.
Möglich sind OpenBSD und (readonly) Linux.
Mounten Sie dort die erste Partition der CF-Card und berechnen Sie die Prüfsumme.

Suche