Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

tel +49 89 991950-0
fax +49 89 991950-999
info@genua.de

» Produkt-Feedback
» Kontaktformular

genucenter Version 5.4 Checksummen

Patchlevel: 000, Release Datum: 21.11.2016

IMG-Image

SHA256(Z540_000.img) = 9fcb5bb33e3c187e8da761fa0cbe42e3e4154306d30415ba96688531a99e6feb

ISO-Image

SHA256(Z540_000.iso) = ebca63cde703e14224788523968b12a92c8364cf2f458403d9072ceaf42b20a2

Installationspakete in dem Verzeichnis 5.8/amd64

SHA256 (appsoft.tgz) = 302cb090bf6d8ab9e3562c4d754dd8aa04eb180653c9cbf28b9523d3af21fcf1
SHA256 (base.tgz) = 79728c8a517493003e5329cdaf911311ef57664b37fd1655796c20969b1260a1
SHA256 (center.tgz) = 0b9ed6c136c126e577b644931b6cd052fce680ab5e3103096ccffbfac6230dd2
SHA256 (comp.tgz) = d8d7e2cbfa89f9f26872fd06b24494bfb554b4b69438fde69c1a825385c0e477
SHA256 (etc.tgz) = 574d01dacc26914571dd97b00fb8fe9794481c97bb9a2ee7c8c272de5a8fa9bc
SHA256 (gems.tgz) = ed1879757bb2b80d40e4d4261cd2f9ecd9b6fd86f9850eabf890d536536df404
SHA256 (ports.tgz) = d3d774aa137d4adeed5114c58b6c19f77a3a2dd5a6d771c4ba94802aea02b1ff
SHA256 (vstop.tgz) = a82996a5c8628986c9fefaed8a7d591e00f416990fd745b11083d9fda16fd981

Handbücher

SHA256(handbuch_de.pdf) = 3441d843c5ac35dbc37de88f1bc54fd0e74dc6aab491c768333dc4863dd027f1
SHA256(manual_en.pdf) = 8f1c8dfd0c93c0b2ae7ccaefa721aa141f5d4a16c5bafbf91de06bbe652c6738
SHA256(virtuell_de.pdf) = 2aeed8be35dd17199a284d5b0fa42f9744f613edce21ee9c98067158ebc233c0

Verifikation der Checksummen

Auf Unixsystemen kann die Integrität der CD-ROM anhand der Checksumme folgendermaßen überprüft werden:

  • Checksummen auf dem genua-Webserver einsehen.
  • Installations-CD mounten (z. B. unter /cdrom).
  • Checksummen des Installationsimages auf der CD generieren:

    • Mit dem zur Prüfsumme passenden Befehl wird die lokale Checksumme generiert, unter OpenBSD wie folgt:

      • openssl dgst -sha256 /cdrom/bsd
      • openssl dgst -sha512 /cdrom/bsd

  • Checksummen überprüfen: Vergleichen Sie dann die erhaltene lokale Checksumme des Installationsimages mit der Checksumme auf dem genua-Server. Bei gleicher Checksumme ist die Integrität des Images auf der CD-ROM gewährleistet. Sollten Unterschiede auftreten, kann Ihnen der Support weiterhelfen.
  • Die Checksumme der CD selbst kann gegebenenfalls über das sogenannte RAW-Device erzeugt werden. Unter OpenBSD wäre dies meist /dev/rcd0c. Bei neueren Versionen geben wir nur noch die Checksumme des Installations-Images an, dieses kann wie jede Datei direkt geprüft werden.


Unter manchen Linuxsystemen (z. B. Debian) heißen die entsprechenden Befehle zur Prüfsummenerstellung unter Umständen etwas anders: sha256sum, sha512sum.

Auf Windowssystemen können Sie für die Überprüfung der Prüfsumme zum Beispiel das frei erhältliche KRyLack File Checksum Tool verwenden. Das kostenlose, plattformunabhängige Tool Jacksum (JAva ChecKSUM) kann SHA- und andere Prüfsummen überprüfen.

Suche