Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

tel +49 89 991950-0
fax +49 89 991950-999
info@genua.de

» Kontaktformular

Cyber-Attacken mit Ransomware: Erhöhtes Sicherheitslevel für Ihre Fernwartung

Bildquelle: © Mimi Potter - Fotolia.com

Die Ransomware-Attacke mit WannaCry hat dieser Tage wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, wie anfällig miteinander vernetzte IT-Systeme sind. Dazu zählen natürlich auch Fernwartungslösungen, die das Ziel-Netzwerk für einen Zugriff von außen öffnen und somit potentieller Schadsoftware Tür und Tor öffnen.

Im schlimmsten Fall legt die Malware das Wartungsobjekt lahm und befällt anschließend das gesamte Produktionsnetz, mit dramatischen Folgen für das gesamte Unternehmen. Aber Vorsicht: Im Umkehrfall kann sich auch der Dienstleister mit Schadsoftware aus dem Kundennetz infizieren.

Anfällig sind vor allem Fernwartungslösungen, die den Fernwartungszugriff mit dem VPN-Protokoll IPsec absichern, denn hierbei werden komplette Netzwerke miteinander gekoppelt. Ist eine der verbundenen IT-Infrastrukturen mit Malware wie WannaCry infiziert, springt diese auch auf die anderen Netze über. Um das zu verhindern und letztlich die Fernwartung vor diesen Attacken abzusichern, gibt es eine bewährte Lösung von genua.

Fernwartung mit hohem Schutzgrad auch bei Cyber-Attacken

Die Fernwartungslösung von genua verhindert die Ausbreitung von WannaCry und vergleichbarer Ransomware durch mehrere Schutzmechanismen:

  • Sie kommuniziert via SSH und nicht via IPsec-VPN. Es findet keine Netzkopplung statt und nur ausgewählte Protokolle auf ganz bestimmten Ports werden verwendet. Damit besteht eine viel geringere Infektionsgefahr zwischen den verbundenen Netzen.
  • Selbst bei einem bereits infizierten Rechner des Dienstleisters kann sich wurmartige Ransomware wie WannaCry nicht ausbreiten, da wir keinen Kommunikationskanal für WannaCry bereitstellen. Zudem isoliert die Servicebox das Zielsystem.
  • Die Schutzmechanismen der Fernwartungslösung von genua wirken in beide Richtungen, d. h. Anlagebetreiber und Dienstleister profitieren von diesem hohen Sicherheitsniveau. Damit trägt genua dazu bei, die Verbreitung von Ransomware zu verhindern.
  • Welche weiteren Vorteile die Fernwartungslösung von genua bietet, erfahren Sie hier.

Weitere Informationen:

  • Wie Sie die Verbreitung von Schadsoftware wie WannaCry eindämmen können, lesen Sie hier.

Wenn Sie der weiten Verbreitung von Schadsoftware wie WannaCry in Zukunft vorbeugen möchten, kontaktieren Sie unseren Vertrieb – wir beraten Sie gerne!

tel +49 89 991950-902
vertrieb@remove-this.genua.de