RFC 8391: genua schützt vor Quantencomputern

Ein quantenresistentes Signaturverfahren entwickeln – dieser Herausforderung haben sich schon einige gestellt. Geschafft hat es genua zusammen mit der TU Darmstadt. Unser Verfahren wurde jetzt als Internet-Standard RFC 8391 veröffentlicht. Wir stellen Ihnen hier umfassende Informationen zusammen: Das Interview mit einem der RFC-Autoren, unsere Pressemeldung, spannende Einblicke in das Forschungsprojekt und mehr.

Experten-Interview: RFC 8391 – ein Meilenstein zum Schutz vor Quantencomputern

 >> mehr

RFC 8391: Das erste universell anerkannte standardisierte Verfahren für digitale Signaturen, die den Berechnungsmöglichkeiten von Quantencomputern standhalten. >> mehr

Doch wie kann man eigentlich sicher sein, dass damit Software-Updates wirklich quantenresistent sind? Und warum ist es so außergewöhnlich, dass Forscher von genua an einem RFC mitgearbeitet haben? >> mehr

Darüber sprechen wir mit Stefan-Lukas Gazdag, Research Engineer in der Forschungsabteilung bei genua und einer der RFC-Autoren. >> mehr

Pressemeldung: Erster Standard für Post-Quantum-Signaturen

Im Wettlauf zwischen der Rechenkraft von Computern und Technologien zur Verschlüsselung ist Bewegung: Unser Signaturverfahren ist jetzt als Internet-Standard (RFC 8391) veröffentlicht worden. Damit ist es das erste universell anerkannte und einsetzbare Verfahren für digitale Signaturen, die der außergewöhnlichen Rechenleistung von Quantencomputern standhalten.  >> mehr

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz