Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

Dietmar Bruhns
Leiter PR & Marketing
tel +49 89 991950-169
dietmar_bruhns@genua.de

» Kontaktformular

Sicher in die Cloud mit neuem Gateway

Kirchheim bei München, 9. Februar 2017. Das neue Cloud Security Gateway genugate präsentiert das deutsche IT-Sicherheitsunternehmen genua von 20. bis 24. März auf der CeBIT 2017 (Stand E17 in Halle 7). Das Gateway prüft den Inhalt aller Daten, die in die Cloud übertragen oder von dort abgerufen werden, um gefährliche oder unerwünschte Inhalte abzublocken. Durch diese Inhaltsanalyse, die Paketfilter-Firewalls nicht bieten, sorgt die genugate für Sicherheit an der kritischen Schnittstelle Cloud-Internet. Das Cloud Security Gateway leistet bis zu sieben Gbit/s Datendurchsatz und kann als virtuelles System an individuelle Performance-Anforderungen angepasst werden. Eine weitere Neuheit ist eine Fernwartungs-Lösung für Maschinenanlagen, die sich jetzt an bestehende Benutzerverwaltungen anbinden und somit von großen Unternehmen mit geringem Aufwand einsetzen lässt. Die Bundesdruckerei, an deren Stand E17 in Halle 7 genua als Mitaussteller auftritt, zeigt auf der CeBIT die neue Cloud Security-Lösung BDrive zur Speicherung von kritischen Daten.

Neue Lösung zur Absicherung der Schnittstelle Cloud-Internet: das Cloud Security Gateway genugate

Da immer mehr Daten und Anwendungen in Clouds gespeichert bzw. ausgelagert werden, sind diese attraktive Angriffsziele für Hacker, Kriminelle und Nachrichtendienste. Zur Absicherung der Schnittstelle Cloud-Internet bietet genua eine neue Lösung: Das Cloud Security Gateway genugate analysiert den gesamten Datenverkehr an dieser Stelle auf Anwendungsebene. Die einzelnen Pakete werden also zu Datensätzen zusammengefügt und auf gefährlichen Code geprüft. Auch mit SSL verschlüsselte Daten werden dekodiert und analysiert. So wird Malware zuverlässig erkannt und geblockt, auch Bot-Systeme lassen sich anhand ihres Verhaltens identifizieren und somit ausschalten. Der gesamte Datenverkehr kann zudem auf Viren gescannt werden. Diese umfassende Kontrolle unterscheidet die genugate von Paketfilter-Systemen oder auch vielen Next Generation Firewalls, die lediglich formale Kriterien wie Absender- und Empfängeradresse oder den Inhalt nur stichprobenartig prüfen.

Virtuelles System erfüllt individuelle Performance-Anforderungen

Als virtuelles System lässt sich das Cloud Security Gateway flexibel an individuelle Anforderungen anpassen. Auf einer Rack Server Hardware können bis zu sieben Instanzen des Gateways installiert werden, die einen Datendurchsatz von sieben Gbit/s leisten. Bei höheren Performance-Anforderungen wird weitere Hardware mit virtuellen Systemen hinzugefügt. Die Administration der Gateway-Instanzen erfolgt über eine zentrale Oberfläche.

Sichere Fernwartung mit geringem Aufwand

Eine häufige Anforderung in der Industrie ist die sichere Fernwartung von Maschinenanlagen. Beispielsweise möchte ein Hersteller von Produktionsrobotern die bei seinen Kunden installierten Anlagen via Internet überwachen und warten. Hierfür bietet genua eine Teleservice-Lösung, die zahlreiche Sicherheits-Features aufweist, um das Eindringen von Unbefugten oder Malware via Wartungszugang in das Kundennetz zu verhindern: Wartungsverbindungen werden ausschließlich aus dem Kundennetz heraus initiiert und zuverlässig verschlüsselt, der Hersteller-Service muss sich authentisieren und alle seine Aktionen werden per Videomitschnitt aufgezeichnet, um Verantwortlichkeiten jederzeit klären zu können. Jetzt kann die Fernwartungs-Lösung von genua an bestehende zentrale Benutzerverwaltungen wie z. B. Active Directory angebunden werden. Dadurch kann vor allem beim Einsatz in großen Unternehmen der Administrationsaufwand gering gehalten werden.

Über genua

Die genua gmbh ist ein deutscher Spezialist für IT-Sicherheit. Das Leistungsspektrum umfasst die Absicherung sensibler Schnittstellen im Behörden- und Industriebereich bis hin zur Vernetzung hochkritischer Infrastrukturen, die zuverlässig verschlüsselte Datenkommunikation via Internet, Fernwartungs-Systeme sowie Remote Access-Lösungen für mobile Mitarbeiter und Home Offices. Alle Produkte werden von genua in Deutschland entwickelt und produziert. Regelmäßige Zertifizierungen und Zulassungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) belegen die Produktqualität. Zahlreiche Kunden aus der Industrie und dem öffentlichen Bereich setzen auf die Erfahrung und Lösungen des 1992 gegründeten Unternehmens, das am Hauptsitz in Kirchheim bei München sowie an den Standorten Berlin, Köln und Stuttgart über 200 Mitarbeiter beschäftigt. genua ist ein Unternehmen der Bundesdruckerei-Gruppe.

Weitere Informationen:

genua gmbh
Dietmar Bruhns
Domagkstr. 7
85551 Kirchheim bei München
tel +49 89 991950-169
dietmar_bruhns@genua.de
www.genublog.de
www.genua.de