Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

Dietmar Bruhns
Leiter PR & Marketing
tel +49 89 991950-169
dietmar_bruhns@genua.de

» Kontaktformular

Produktneuheit: Virtuelles Cloud Security Gateway

genua präsentiert Sicherheitslösungen für die Cloud-Nutzung und die Fernwartung von Maschinen in der Industrie

CEBIT 2018
Hannover, 12.-15. Juni
Stand B24 in Halle 12

Kirchheim bei München, 24. Mai 2018. Immer mehr sensible Daten und Anwendungen werden in Clouds ausgelagert – dadurch sind sie attraktive Angriffsziele. Mit dem virtuellen Cloud Security Gateway präsentiert der deutsche Hersteller genua auf der CEBIT eine neue Lösung zur Absicherung der Schnittstelle Cloud-Internet: Das Gateway prüft den Inhalt der empfangenen Daten, um unerwünschte Inhalte oder gefährliche Malware zu erkennen und abzublocken. Die umfassende Inhaltskontrolle unterscheidet das Cloud Security Gateway von anderen Sicherheitslösungen wie Paketfiltern und Next Generation Firewalls, die keine oder nur stichprobenartige Content-Analysen leisten. Als virtuelles System kann das Gateway je nach Performance-Anforderungen in beliebig vielen Instanzen betrieben werden. Die Konfiguration zusätzlicher Instanzen erfolgt automatisch über die Cloud-Plattform.
Darüber hinaus zeigt genua Lösungen zur sicheren Fernwartung von Maschinen in Produktionsbereichen – dies wird auf dem gemeinsamen Messestand mit der Bundesdruckerei mit Fußball spielenden Humanoid-Robotern demonstriert.

Als virtuelles System kann das Gateway in beliebig vielen Instanzen betrieben werden

Viele Unternehmen und Behörden möchten die Vorteile der Cloud nutzen, um effizienter zu arbeiten und Kosten zu sparen, haben aber noch Sicherheitsbedenken. Zum Schutz der sensiblen Schnittstelle Cloud-Internet gegen Angriffe hat genua eine neue Lösung entwickelt: Das Cloud Security Gateway kontrolliert den Datenverkehr auf Anwendungsebene. Dazu werden die einzelnen Pakete zu Datensätzen zusammengefügt und der Inhalt mit Prüf-Software analysiert. Auch mit TSL verschlüsselte Daten dekodiert und analysiert das Gateway. Unerwünschte Inhalte und gefährliche Malware werden so erkannt und geblockt. Die genaue Inhaltskontrolle der Daten unterscheidet das virtuelle Cloud Security Gateway von Paktefilter-Systemen und vielen Next Generation Firewalls, die lediglich formale Kriterien wie Absender- und Empfängeradresse oder den Content nur stichprobenartig überprüfen können.

Jederzeit hohe Performance durch virtuelle Lösung

Als virtuelles System lässt sich das Cloud Security Gateway flexibel an geänderte Performance-Anforderungen anpassen: Pro Core leistet das Gateway einen Datendurchsatz von bis zu 700 Mbit/s. Steigt die Datenlast an der Schnittstelle, startet das Cloud-Management weitere Gateway-Instanzen, die bei geringerem Durchsatz wieder deaktiviert werden. Die Konfiguration zusätzlicher Instanzen erfolgt automatisch über die Cloud-Plattform. Das Gateway ist von genua auf die Absicherung von Clouds auf OpenStack-Basis ausgelegt und wird an weitere Umgebungen anpasst.

Gateway basiert auf bewährter Technologie der Firewall genugate

Technologisch basiert das virtuelle Cloud Security Gateway auf der High Resistance Firewall genugate, die zahlreiche Unternehmen und Behörden einsetzen, um hochsensible Netze vor unbefugten Zugriffen und Malware zu schützen. Die zuverlässige Sicherheitsleistung der genugate belegen regelmäßige Zertifizierungen nach Common Criteria (CC) in der Stufe EAL 4+ durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Sichere Fernwartung von Maschinen und Anlagen mit genubox

Industrieunternehmen benötigen sichere Lösungen zur Fernwartung von Maschinen und Anlagen. Ein Hersteller von Produktionsrobotern möchte beispielsweise die bei seinen Kunden installierten Anlagen via Internet überwachen und warten. Hierfür bietet genua eine Lösung mit der Fernwartungs-Appliance genubox, die zahlreiche Sicherheits-Features aufweist, um das Eindringen von Unbefugten oder Malware via Wartungszugang in das Kundennetz zu verhindern: Wartungsverbindungen werden ausschließlich aus dem Kundennetz heraus initiiert und zuverlässig verschlüsselt. Der Hersteller-Service muss sich authentisieren und alle seine Aktionen werden per Videomitschnitt aufgezeichnet, um Verantwortlichkeiten jederzeit klären zu können. Auf der Messe wird der Ablauf des sicheren Fernwartungszugriffs anschaulich mit Fußball spielenden Humanoid-Robotern demonstriert.

Über genua

Die genua GmbH ist ein deutscher Spezialist für IT-Sicherheit. Das Leistungsspektrum umfasst die Absicherung sensibler Schnittstellen im Behörden- und Industriebereich bis hin zur Vernetzung hochkritischer Infrastrukturen, die zuverlässig verschlüsselte Datenkommunikation via Internet, Fernwartungs-Systeme sowie Remote Access-Lösungen für mobile Mitarbeiter und Home Offices. Alle Produkte werden von genua in Deutschland entwickelt und produziert. Regelmäßige Zertifizierungen und Zulassungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) belegen die Produktqualität. Zahlreiche Kunden aus der Industrie und dem öffentlichen Bereich setzen auf die Erfahrung und Lösungen des 1992 gegründeten Unternehmens, das am Hauptsitz in Kirchheim bei München sowie an den Standorten Berlin, Köln und Stuttgart über 200 Mitarbeiter beschäftigt. genua ist ein Unternehmen der Bundesdruckerei-Gruppe.

Weitere Informationen:

genua GmbH
Dietmar Bruhns
Domagkstr. 7
85551 Kirchheim bei München
tel +49 89 991950-169
dietmar_bruhns@remove-this.genua.de
www.genublog.de
www.genua.de

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz