Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

tel +49 89 991950-0
fax +49 89 991950-999
info@genua.de

» Kontaktformular

21.09.2017

genuletter Nr. 26 von September 2017

Sehr geehrter genuletter-Leser,

unter dem Motto "25 Jahre genua – mit Sicherheit erst der Anfang" feiern wir unser Firmenjubiläum. Denn seit der Gründung 1992 haben wir schon einiges erreicht: Aus einem Spin-off von drei Physikern der TU München hat sich genua zu einem wichtigen Hersteller hochwertiger IT-Sicherheit mit über 200 Mitarbeitern entwickelt, der als strategischer Partner der Bundesrepublik Deutschland gilt. Dabei sind viele langjährige Kundenbeziehungen entstanden – Ihr Vertrauen wissen wir sehr zu schätzen.

Bei diesem Jubiläum richtet sich unser Blick aber natürlich auch in die Zukunft. Um unsere Position auszubauen, müssen wir weiter in die Ausbildung und Forschung investieren und gute und auch mutige Entscheidungen treffen.

Eine wichtige Entscheidung ist vor Kurzem gefallen: Seit dem 1. August bin ich als Geschäftsführer für den Bereich Marketing verantwortlich. Jetzt sind wir also zu viert in der Geschäftfsführung von genua. Zuvor war ich Abteilungsleiter Product Marketing, viele werden mich daher bereits kennen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe – und vor allem auf die gute Zusammenarbeit mit Ihnen!

Matthias Ochs, Geschäftsführer genua gmbh

 

Weitere Informationen zum Jubiläum: mehr >>

Messe it-sa: Hochsichere Clouds & Clients als Komplettpaket

Vertrauliche Daten, die per Laptop dezentral und im Team bearbeitet werden, können jetzt hochsicher und komfortabel via Cloudlösung geteilt werden. Auf der Messe it-sa 2017 stellt genua eine Systemlösung für sicheres dezentrales Arbeiten vor: Mit den Security Laptops vs-top und cyber-top sowie mit der Cloudlösung Bdrive der Bundesdruckerei sind vertrauliche Unternehmensdaten überall und jederzeit sicher verfügbar. Darüber hinaus präsentieren wir ein SIP-Modul für die Firewall & VPN-Appliance genuscreen zur Absicherung IP-basierter Kommunikation.

Besuchen Sie uns auf der Messe it-sa vom 10.-12. Oktober in Nürnberg! mehr >>

Aus der Forschung: Krypto vs. Quantencomputer

Noch gibt es keine praxistauglichen Quantencomputer. Aber sie werden kommen – und mit ihrer Rechenkraft die heute verwendeten Krypto-Verfahren knacken. Ein Forscherteam von der Technischen Universität Darmstadt und genua hat die Herausforderung angenommen und ein Signaturverfahren entwickelt, das Quantencomputern standhält. Das Verfahren soll als weltweit erster Internet Standard (RFC) zu Post-Quantum-Signaturen veröffentlicht werden – ein wichtiger Meilenstein für die Kryptografie. Auf dem Post-Quantum-Kryptografie-Event am 10. Oktober in Nürnberg während der Messe it-sa werden Projekt und Verfahren vorgestellt. mehr >>

Hier treffen Sie genua in 2017:

  • Smart Remote Service Konferenz, 25.-26. September in Berlin
  • it-sa IT-Sicherheitsmesse, 10.-12. Oktober in Nürnberg
  • Post-Quantum-Kryptografie-Event, 10. Oktober in Nürnberg
  • SPS/IPC/Drives Automatisierungsmesse, 28.-30. November in Nürnberg

mehr >>

Fünf Tipps zur sicheren Digitalisierung

Digitalisierungsprojekte stehen bei vielen Unternehmen und Behörden ganz oben auf der Agenda. Möglichst schnell und kostengünstig soll die digitale Lösung in Betrieb genommen werden, um die Effizienz zu steigern. Bei der umfassenden Vernetzung sensibler Systeme muss aber auch der IT-Sicherheit ein hoher Stellenwert eingeräumt werden. Mit unseren fünf Tipps zur sicheren Digitalisierung vermeiden Sie unnötige Risiken. mehr >>

Inspektion von HTTPS-Verbindungen: Fluch oder Segen?

Auch unsichere Websites können das HyperText Transfer Protocol Secure (HTTPS) verwenden. Daher lassen sich bösartige Aktivitäten unter etablierter Verschlüsselung nicht ausschließen. Durch Inspektion von HTTPS-Verbindungen können schädliche Inhalte auch in verschlüsselten Verbindungen gefunden werden. Lesen Sie im genublog, auf welche Fallstricke dabei zu achten ist. mehr >>

Erfahrungsbericht: Wie die Digitalisierung in unsere Garage kam

Wir lieben digitale Gimmicks. Unsere Waschmaschine lässt sich übers Internet steuern und wir können die Luftqualität im Haus online ablesen. So richtig in der digitalen Alltagswelt angekommen sind wir aber seit Herbst 2016. Seitdem fahren wir nämlich einen Tesla. Ein Model X, um genau zu sein. Warum dieses Auto "Digitalisierung daheim" nochmal richtig deutlich macht, erfahren Sie im genublog. mehr >>

Ihre Newsletter-Redaktion

Dietmar Bruhns
redaktion@genua.de
genua gmbh

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz