Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

tel +49 89 991950-0
fax +49 89 991950-999
info@genua.de

» Kontaktformular

23.08.2018

genuletter Nr. 29 von August 2018

Sehr geehrter genuletter-Leser,

viel Grund zur Freude hatten wir in den letzten Wochen bei genua: Wir konnten wichtige Großprojekte erfolgreich abschließen – eines sogar mit der Schaffung eines neuen Internet-Standards! Das von Forschern der TU Darmstadt und genua entwickelte digitale Signaturverfahren, das selbst der Rechenkraft von zukünftigen Quantencomputern stand hält, wurde als RFC veröffentlicht. Damit ist das Verfahren der erste universell anerkannte und einsetzbare Internet-Standard für Port-Quantum-Signaturen. Ein großer Schritt für die Kryptografie – herzlichen Glückwunsch an das engagierte Forscherteam!

Darüber hinaus hat unsere Datendiode vs-diode die Zulassung bis zur Stufe GEHEIM für Datentransfers in Hochsicherheitsnetze erhalten. Dafür musste die Datendiode ein aufwändiges Prüfverfahren durchlaufen, das bisher nur wenige Sicherheitslösungen erfolgreich abgeschlossen haben. Und für die Fernwartung sensibler SAP-Systeme haben wir eine Lösung entwickelt, die beim Sicherheitsniveau neue Maßstäbe setzt. Internet-Standard gesetzt, GEHEIM-Zulassung erhalten, SAP-Fernwartungs-Lösung erstellt – wir freuen uns darauf, Ihnen unsere hochsicheren Lösungen vorzustellen!

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Ochs, Geschäftsführer genua GmbH

vs-diode: Zulassung bis zur VS-Stufe GEHEIM

GEHEIM-eingestufte Daten dürfen nur mit Systemen verarbeitet werden, die höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen. Unsere vs-diode hat im Juni die Zulassung bis zur VS-Stufe GEHEIM vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. Damit gehört die vs-diode zu den wenigen Sicherheitssystemen, die das anspruchsvolle Zulassungsverfahren für die zweithöchste Geheimhaltungsstufe erfolgreich durchlaufen haben. Die Diode ermöglicht Ihnen performante Einbahn-Datentransfers in GEHEIM-eingestufte Netze – der Abfluss von Informationen in Gegenrichtung wird zuverlässig verhindert. mehr >>

genuscreen 7.0 und genucard 7.0 für VS-NfD zugelassen

Für die neuesten Versionen der Firewall & VPN-Appliance genuscreen und das Personal Security Device genucard hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zulassung bis zur Geheimhaltungsstufe VS-NfD (Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch) erteilt. Dieser erneute erfolgreiche Abschluss des aufwändigen Zulassungsverfahren belegt einmal mehr die starke Leistung unserer Sicherheitslösungen. Mit genuscreen können Sie eingestufte Daten verschlüsselt via Internet zwischen verteilten Standorten austauschen, mit genucard mobile Anwender und Home Offices komfortabel an VS-NfD-Netze anbinden.

Weiterführende Informationen:

Neu: Virtuelles Cloud Security Gateway

Sie möchten die Vorteile der Cloud nutzen, haben aber noch Sicherheitsbedenken? Mit unserem virtuellen Cloud Security Gateway, das technologisch auf der BSI-zertifizierten Firewall genugate basiert, können Sie ganz sicher gehen:

  • Umfassende Content-Analyse an der kritischen Schnittstelle Cloud-Internet – auf Wunsch Prüfung des gesamten Datenverkehrs

    • Auch mit TLS verschlüsselte Daten werden geprüft
    • Prüffilter für viele Protokolle und Anwendungen verfügbar

  • Malware wird zuverlässig erkannt und geblockt
  • Minimaler Administrationsaufwand dank automatischer Skalierung und Konfiguration

mehr >>

genua auf der Messe it-sa: Wir setzen neue Maßstäbe bei der sicheren Digitalisierung

Auf der Messe it-sa vom 9. bis 11. Oktober in Nürnberg präsentieren wir unser Lösungsspektrum. Besuchen Sie uns an unseren Stand Nr. 210 in Halle 10.0 und informieren Sie sich über unsere starken Lösungen für Ihre IT-Sicherheit:

  • Hochsichere Fernwartung von sensiblen SAP-Systemen
  • Fernwartungs-Lösungen für Maschinen und IT-Systeme bis VS-NfD
  • Komfortable Anbindung mobiler Mitarbeiter bis zur Geheimhaltungsstufe VS-NfD
  • Performante Datenübertragung in GEHEIM-eingestufte Netze
  • Hochwertige Absicherung von komfortablen Cloud-Lösungen

Auf unserer Website können Sie schnell und unkompliziert einen Gesprächstermin vereinbaren und Eintrittskarten bestellen. mehr >>

Erfolgreiche Forschung: Post-Quantum-Signaturverfahren wird Internet-Standard

Einen großen Schritt hat die Kryptografie durch die Forschungsarbeit der Technischen Universität Darmstadt und von genua gemacht: Das gemeinsam entwickelte Post-Quantum-Signaturverfahren wurde im Juni 2018 als Internet-Standard RFC 8391 (Request for Comments) veröffentlicht. Damit ist es das erste universell anerkannte und einsetzbare Verfahren für digitale Signaturen, die der Rechenkraft von Quantencomputern stand halten. Dieser Meilenstein wurde gerade rechtzeitig erreicht. Denn bereits in naher Zukunft sollen die ersten Quantencomputer einsatzfähig sein, die einen Großteil der heutigen Verschlüsselungs- und damit auch Signaturverfahren innerhalb kurzer Zeit knacken können. genua setzt das neue Post-Quantum-Signaturverfahren bereits in der Praxis ein: Wir signieren damit Software Updates, um deren Echtheit auf höchstem Sicherheitsniveau zu garantieren. mehr >>

Wir bauen einen Satelliten: Ziemlich abgehobenes Studentenprojekt

Als Informatik-Student einen Satelliten bauen, der dann tatsächlich ins All geschickt wird – nur ein Luftschloss? Nein, zwei Informatiker im dualen Verbundstudium bei genua machen genau das: Im Projekt MOVE-II“ am Lehrstuhl für Luft- und Raumfahrt der Technischen Universität München entwickeln sie mit Kommilitonen einen Kleinsatelliten, den eine SpaceX-Rakete in den Orbit bringen soll. Worin genau die Aufgaben der Studententeams bestehen, was bei Software fürs All zu beachten ist und wie weit das Projekt ist, erfahren Sie in unserem Unternehmensblog. mehr >>

Ihre Newsletter-Redaktion

Dietmar Bruhns
redaktion@genua.de
genua gmbh

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz